Soziale Medien wie Facebook oder Twitter spielen heute bei der Verbreitung von Nachrichten eine besondere Rolle. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre Geschwindigkeit aus. Aktuelle Ereignisse können dort in Sekunden gepostet werden.

Soziale Medien als Nachrichtennetze

Die Besonderheit von sozialen Medien liegt vor allem darin, dass sie von jedem genutzt werden können. Die Nutzung ist kostenlos und bequem über jedes mobile Endgerät möglich. Nachrichten, die in diesen Medien verbreitet werden, erreichen binnen weniger Minuten ein Millionenpublikum. Aus diesem Grund tragen soziale Medien auch zur politischen Meinungsbildung bei. Auch Unternehmen nutzen die sozialen Medien, um dort Nachrichten zu posten oder neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Deshalb spielen diese Netzwerke auch als Werbeträger eine große Rolle.

In Deutschland werden soziale Medien von mehr Personen als Nachrichtenquellen genutzt als gedruckte Zeitschriften oder Online-Magazine. Am meisten verwenden User dafür die Medien Facebook, WhatsApp, Twitter und Instagram. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Über soziale Medien können News leicht mit anderen Usern geteilt werden. Schlagzeilen werden sehr rasch eingestellt und es gibt die Möglichkeit, bei Neuigkeiten automatisch benachrichtigt zu werden. In Deutschland nutzen bereits rund 78 Prozent der Menschen soziale Medien als Nachrichtenquellen. Waren es vor wenigen Jahren hauptsächlich jüngere User, die sich über soziale Medien informierten, nimmt heute die Zahl der älteren User zu, die diese Möglichkeit in Anspruch nehmen. Allerdings legt die ältere Generation bei Nachrichten mehr Wert auf deren journalistische Qualität.

Ein Nachteil von Nachrichten in sozialen Medien ist jedoch, dass diese nicht immer verifiziert werden können. Das birgt die Gefahr sogenannter Fake News in sich.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.